Assad Assadov

Leiter der Ballett-Tanzschule Allegro


1981

Abschluss am akademischen choreografischen Institut des Bolschoj Theaters in Moskau.

Diplom als Berufstänzer. 

 

Nach Abschluss seiner Diplomarbeit erhielt er den Ruf zum Moskauer Ballett als ,,Erster Tänzer". Zugleich erhielt er ein Angebot vom ,,Akademischen Bolschoj Theater Sibiriens-Novosibirks", dort ebenfalls als ,,Erster Tänzer" zu arbeiten. Er entschied sich für das Angebot des ,,Akademischen Bolschoj Theaters Sibiriens-Novosibirks". Während seiner Anstellung in diesem Theater wurden bekannte Werke zur Aufführung gebracht wie:

 

Schwanensee, Dornröschen, Nussknacker, Giselle, Don Quichotte, Korsar, Koppelia, La fille mal gardee, Per Gynt, Tausendundeine Nacht, Spartakus, Legende der liebe, Spanische Miniaturen und weitere Stücke des modernen Repertoires. In all den Aufführungen tanzte er die Hauptrollen.

 

1986

In einem internationalen Ballettwettbewerb in Osaka/Japan wurde er mit dem Bronzepreis ausgezeichnet und erhielt den Ruf in die berühmte Balletttruppe ,,Sterne des Bolschoj-Balletts", die auf Tourneen durch Amerika, Frankreich, Japan, Süd-Korea, Deutschland, Portugal, Indien und anderen Ländern ihr Können präsentierten. 

 

1991

folgte die Einladung an die Wiener Staatsoper, in der er dann vier Jahre als Solotänzer arbeitete.

 

2003

eigenständige Organisation und Durchführung einer Tornee für musikalisches Theater für Kinder. Es wird das Stück ,,Peter und der Wolf" in mehreren Städten innerhalb Deutschlands aufgeführt.

 

2011

eröffnet er die Ballett-Tanzschule Allegro und unterrichtet die Förderklasse und alle Stufen der Erwachsenen.

drücken sie hier auf Menü.